Bewegungssensoren / Inertialsensoren
Tech Notes
TDK Produktbeschreibung
Die TDK-Bewegungssensoren / Inertialsensoren umfasst einen Beschleunigungssensoren, ein Gyrometer und eine IMU (Inertial Measurement Unit), die all das kombinieren. Die MEMS-Sensorenplattform von TDK integriert fortschrittliche MEMS-Technologien* und zielt darauf ab, Kompositsensoren mit hohem Mehrwert und Sensorlösungen für den IoT-/IoE-Bereich zu erschaffen. Die IMU (Inertial Measurement Unit) von TDK ist eine 6-Achsen-IME, bestehend aus einem 3-Achsen-Beschleunigungssensoren und einem 3-Achsen-Gyroskope. Darüber hinaus bietet TDK eine 7-Achsen-IME kombiniert mit einem barometrischen Drucksensoren sowie 6- bis 9-Achsen-IMEs an, z. B. die 9-Achsen-IME mit 3-Achsen-Kompass. Ein Beschleunigungssensor ist ein Sensor, der die Beschleunigung eines Gegenstands misst. Beschleunigungssensoren können die Beschleunigung auf einer, zwei oder drei Achsen (x-, y-, z-Achsen) messen, je nach Anzahl der Messachsen. Das Gyrometer ist ein Sensor, der die Winkelgeschwindigkeit misst. Es gibt 1-Achsen-, 2-Achsen und 3-Achsen-Sensoren, je nach der Anzahl der zu messenden Achsen. Diese messen den Steigungswinkel, den Abrollwinkel und den Scherwinkel. *MEMS (mikro-elektromechanische Systeme)-Technologie: Mikrobearbeitungstechnologie, die gleichzeitig Sensoren, Schaltkreise, bewegliche Teile usw. in großen Mengen aus Siliziumsubstraten mit Hilfe von 3D-Mikrofabrikationstechnologie herstellt, die bei der Herstellung von integrierten Halbleiterschaltkreisen zum Einsatz kommen.
News